SVOLT PRÄSENTIERT NEUE HOCHLEISTUNGSZELLE FÜR HYBRIDFAHRZEUGE

Frankfurt am Main/Shenzhen, 7. April 2021 – SVOLT Energy Technology Co., Ltd. (SVOLT), ein globales Hightech-Unternehmen mit Hauptsitz in China, hat auf der 14. China International Battery Fair (CIBF), die am 19. März in Shenzhen stattgefunden hat, seine Neuheiten präsentiert. Vorgestellt wurde unter anderem eine neue Pouch-förmige Hochleistungsbatteriezelle speziell für den Einsatz in hybriden Fahrzeugen (Hybrid Electric Vehicle, HEV).

Beste Leistung und höchste Sicherheit – auch bei Minustemperaturen

Bei der 5,2-Ah-Pouch-Batteriezelle für Hybride setzt SVOLT auf ein High-Power-Design mit einer Leistungsdichte von 6500 W/kg und einer für reine HEV-Batteriezellen besonders hohen Energiedichte von 112 Wh/kg. Mit über 35.000 Zyklen erreicht die Hochleistungsbatterie für HEV zudem die aktuell industrieweit längste Zyklenlebensdauer mit einer hohen Lade- und Entladezeit von 3C/3C im für HEV empfohlenen Bereich von 30 bis 80 Prozent State of Charge (SoC, Ladezustand). Eine hervorragende Leistung liefert die Zelle auch im niedrigen Temperaturbereich. Selbst bei -35 °C und einem Ladezustand von nur 30 Prozent ist ein Kaltstart problemlos möglich.

Auch auf Hochvoltspeicherebene überzeugt das neue Produkt von SVOLT. So erreicht das HEV-Pack aufgrund eines verbesserten Verhältnisses von Batteriezell- und Pack-Energie einen höheren Wirkungsgrad als vergleichbare Produkte der Mitbewerber. Einsetzbar ist es zudem in einem breiten Temperaturbereich von -35 °C bis +60 °C. Ausgestattet ist das Batteriepack darüber hinaus mit einem Batteriemanagementsystem (BMS), welches das Automotive Safety Integrity Level C (ASIL C) sowie eine SOC-Genauigkeit von bis zu 3 Prozent erreicht.

Weitere Neuheiten von SVOLT

Für den chinesischen Markt der leichten Elektrofahrzeuge präsentierte SVOLT auf der Messe darüber hinaus eine zylindrische Batteriezelle im Format 21700, die künftig mit einer Vielzahl von Zellchemien – darunter auch LFP und NMC – verfügbar sein wird. Sie erfüllt die gängigen Sicherheitsstandards der Industrie und soll so die allgemeine Systemsicherheit von Leichtbauanwendungen verbessern.

Verfügbar sein werden die neuen Produkte zunächst allein auf dem chinesischen Markt. Sie sind nicht für den EU-Markt geplant.

Auf großes Interesse stießen auch die neuartigen, vollständig kobaltfreien NMX-Batteriezellen des Hightech-Unternehmens. Vorgestellt hat SVOLT auf der CIBF neben VDA- und MEB-Formaten auch Batteriezellen im eigenen L6-Format. L-Zellen sind lange Batteriezellen in dünner prismatischer Ausführung mit seitlich positionierten Elektroden und Entgasungsventilen.

Starten wird die Serienproduktion der bereits heute weltweit bestellbaren NMX-Zellen im Juni 2021 im Werk in Jintan, China.

Statement

Hongxin Yang, SVOLT President und General Manager: „Mit der neuen Hochleistungsbatteriezelle für HEV tragen wir dem wachsenden Potenzial des HEV-Marktes und der damit verbundenen Nachfrage nach leistungsfähigen Batterielösungen Rechnung. Neben China betrachten wir hier auch Europa als wichtige Wachstumsregion.“

DOWNLOADS

Pressemitteilung (*.docx)

Pressemitteilung (*.pdf)

Das vollständige Bildmaterial sowie Videos zur Pressemitteilung finden Sie zum Download in unserer Mediathek.

Ihre Ansprechpartner

Unternehmen – SVOLT Energy Technology (Europe) GmbH
Christina Altmeyer
Marketing & Press Communication Europe
Tel: +49 (0)160 97501141
E-Mail: christina.altmeyer@svolt-eu.com

Agentur – Schwartz Public Relations
Katherina Riesner
Tel: +49 (0)89 211871 -74
Thomas Pfannkuch
Tel: +49 (0)89 211871 -41
E-Mail: svolt@schwartzpr.de
Web: https://schwartzpr.de