SVOLT BEGINNT MIT KATHODENMATERIAL-PRODUKTION FÜR KOBALTFREIE NMX-BATTERIEZELLEN

Frankfurt am Main/Jintan, 13. April 2021 – SVOLT Energy Technology Co., Ltd. (SVOLT), ein globales Hightech-Unternehmen mit Hauptsitz in China, gibt heute bekannt, dass es mit der Massenproduktion des kobaltfreien Kathodenmaterials für seine NMX-Batteriezellen in Jintan, im Osten Chinas, begonnen hat.

Im Januar 2021 konnte die Pilotproduktion mit 10 Tonnen kobaltfreiem Kathodenmaterial in der Batteriezellfabrik erfolgreich abgeschlossen werden. Jährlich werden in der Zellfabrik in Jintan in ihrer derzeitigen Ausbaustufe nun 5.000 Tonnen des zentralen Materials für die kobaltfreie Batterieproduktion hergestellt.

Kobaltfreie Nickel-Mangan-Batteriezellen


Die Nickel-Mangan-Batteriezellen (NMX) von SVOLT verzichten vollständig auf das Schwermetall Kobalt, das sonst zur Stabilisierung von Hochnickelbatteriezellen eingesetzt wird. Damit ist SVOLT bislang das einzige Unternehmen am Markt, dem es gelungen ist, eine Hochnickelzellchemie ohne Kobalt zu einer massentauglichen industriellen Serienreife zu bringen.

Für die kobaltfreien NMX-Batteriezellen hat SVOLT ein neues Kathodenmaterial entwickelt, das zu 75 Prozent aus Nickel und 25 Prozent aus Mangan besteht und komplett ohne Kobalt auskommt. Stabilisiert wird die Kathode über eigens entwickelte Doping- und Coating-Prozesse. So erreichen NMX-Zellen – auch ohne Kobalt – eine höhere thermische Stabilität sowie Gesamtsicherheit als NCM811-Zellen.

Die ersten kobaltfreien Batteriezellen, die nachhaltiger und preiswerter als die vergleichbaren NCM811-Batteriezellen sind, werden ab Juni 2021 vom Band laufen. Weltweit bestellbar sind die ersten beiden NMX-Zellvarianten von SVOLT bereits seit Mitte Dezember 2020.

Feierliche Veranstaltung in Jintan


SVOLT President und General Manager Hongxin Yang begrüßte in einer feierlichen Veranstaltung im Werk in Jintan den nächsten Schritt auf dem Weg hin zur nachhaltigen Batterieproduktion für E-Fahrzeuge.

Eine englischsprachige Aufzeichnung der Veranstaltung steht auf der svolt-eu.com Website oder auf dem YouTube-Kanal zur Verfügung.

Statement


Hongxin Yang, SVOLT President und General Manager:
„Schon 2018 haben wir festgestellt, dass die begrenzten Kobaltressourcen die nachhaltige Entwicklung der Batteriebranche behindern kann. Deshalb hat es sich SVOLT zum Ziel gesetzt, die Batterieindustrie durch Forschung- und Entwicklungsarbeit kontinuierlich anzuführen, um neue Technologien zu erschließen und so zum Technologieführer einer neuen Ära aufzusteigen.“

DOWNLOADS

Pressemitteilung (*.docx)

Pressemitteilung (*.pdf)

Das vollständige Bildmaterial sowie Videos zur Pressemitteilung finden Sie zum Download in unserer Mediathek.

Ihre Ansprechpartner

Unternehmen – SVOLT Energy Technology (Europe) GmbH
Christina Altmeyer
Marketing & Press Communication Europe
Tel: +49 (0)160 97501141
E-Mail: christina.altmeyer@svolt-eu.com

Agentur – Schwartz Public Relations
Katherina Riesner
Tel: +49 (0)89 211871 -74
Thomas Pfannkuch
Tel: +49 (0)89 211871 -41
E-Mail: svolt@schwartzpr.de
Web: https://schwartzpr.de